27.7.17

Kaffee Haarseife


Rezept:
200g GFM
33% (66g) Olivenöl
30% (60g) Kokosöl
23% (46g) Rizinusöl
10% (20g) Traubenkernöl
4% (8g) Jojobaöl
30% (60g) Kaffee
3% (6g) Zitronensäure
NaOH für 4% Überfettung

Kostenpunkt: ca. 3,5 Euro

Inspiration: Homepage oder DaWanda

Dieses Stück gekaufte Haarseife ist bisher die einzige, mit der ich gut klarkomme (mal mehr, mal weniger). Da mir dieses gerade zur Neige geht, wollte ich schnell für Nachschub sorgen, und entschied mich daher für OHP. 

Die genauen Prozente abzuschätzen war etwas frickelig. Auf der Seite steht zwar die Liste der Zutaten, aber nach Mengen kann das eigentlich nicht sortiert sein, da das NaOH viel zu weit vorne steht. So hoch hätte ich die Zitronensäure garnicht drehen können, dass das hinkommt. Also fragte ich im tollen Forum nach und stellte mir so ein Rezept mit den genannten Zutaten zusammen, das plausibel klang. 

Ich machte den Leim ganz normal wie immer (aber ohne auf Abkühlung zu warten), gab ihn dann in den Crocki, ließ ihn durchverseifen, rührte ihn kräftig durch und versuchte ihn in die Form zu spachteln. Hübsch ist es nicht geworden, aber hauptsache/hoffentlich werden die Haare gut.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen