14.7.17

Olivera

So langsam sollten wir mit der Torte anfangen, wenn die bis September gereift sein soll. Also fing ich gestern an. Mir gehen die Vorräte aus, also musste sie einfach sein.

Rezept:
70% (350g) Olivenöl
30% (150g) Kokosöl
12% (60g) Aloe Vera (frisch aus der Pflanze, in den fertigen Seifenleim)
1:1 Wasser
NaOH für 8% Überfettung
Kostenpunkt: ca. 6 Euro

Inspiration

Ich wollte mal eine geringere Überfettung ausprobieren. Andere nehmen standardmäßig 8%, also wollte ich das mal probieren. Außerdem soll das auch für härtere Seife sorgen, und die Torte soll ja stabil bleiben, auch bei so wenig festem Fett.

Die Fette waren bei 26 Grad, die Lauge bei 28 Grad. Ich konnte nicht länger warten, weil ich weg musste. 1,5h sind doch recht knapp bemessen für ne Seife, obwohl die Lauge auf Kühlakkus stand und davon umwickelt war.

Meine neuste Anschaffung, ein Infrarotthermometer, war großartig! Zielen, Knopf drücken, 2 Sekunden warten, fertig! Sooo viel besser als diese billigen Chinathermometer, die immer anzeigen, was sie wollen, und dafür noch ewig brauchen! Ich maß daher auch beim Rühren zwischendurch immer mal und sah, wie die Temperatur stetig stieg. Ziemlich schnell hatte sie 38 Grad erreicht. War das schon die Verseifung? Oder nur die Energie durch den Pürierstab?

Der Leim blieb tatsächlich mal lange flüssig. Als ich das Aloe Vera dazugab, wurde es kurz dick, und ich hatte schon Angst, aber ich pürierte fleißig weiter (die Aloe Vera Brocken mussten ja verkleinert werden) und es wurde tatsächlich wieder flüssig. Ich würde sagen das war die erste Seife, die ich tatsächlich in die Formen gießen konnte!

So, ein paar Tage später (am nächsten Tag war es noch zu weich und dann war ich übers Wochenende weg) konnte ich sie nun endlich ausformen. Ich hatte sie in den Tiefkühler gestellt, solage ich weg war. Leider haben die Tortenstücke einige Luftblasen abgekriegt, aber der Rest sieht perfekt aus! Besonders freue ich mich über die aalglatte "Fleur de Lis" und den Lavastein! 😍

Im Moment schwitzt sie noch, da sie ja gerade erst aus dem Tiefkühler kam. Die Härte kann ich daher noch nicht einschätzen, aber die absolute Glätte freut mich schon wahnsinnig!

Lauge

Fette





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen